Sie sind hier: Startseite » Klienteninformation

Klienteninformation

Liebe Klientin, lieber Klient,

gerne erläutere ich Ihnen mit dieser Information die allgemeinen Arbeitsvereinbarungen, denen ich verpflichtet bin. Sie sind von meinem Berufsverband (BfG) entwickelt worden und berücksichtigen die geltenden gesetzlichen Bestimmungen. Sinn und Zweck meiner Arbeit ist, dass Sie Ihre persönlichen Wege zur Gesundheit finden und diese aktiv gestalten können. Entsprechend meinen Ausbildungen und auf Grund meiner Erfahrungen begleite ich Sie im Erfalten Ihrer Fähigkeiten und unterstütze Sie in Selbsterkenntnisprozessen und in ihrer spirituellen Entwicklung.

Wir, Sie und ich, fördern gemeinsam „Praktische Gesundheit“

Nach Absprache werden in den Sitzungen unterschiedliche Methoden angewendet wie Reiki, Energiemassagen, Matrix- Urquelle, Tiefen- und Trance Meditationen, Visualisierungen, Chakren- und Gesprächsarbeit.

Als Materialien begleiten uns Kristalle, Steine, Öle, natürliche Essenzen, Kartendecks und ein Pendel.



Die Zielsetzungen innerhalb der spirituellen Wegbegleitung können die nachstehenden Punkte sein:

- Verfeinern der Wahrnehmung, Reflektieren der eigenen Kommunikation und Interaktion

- Erkennen von Mustern im Umgang mit Menschen und Situationen

- Verhalten nach außen und inneres Erleben vergleichen

- Klären von Werten und Urteilen

- Zusammenarbeit von Verstand und Gefühl, von Kopf und Herz

- Energiezentren in uns wahrnehmen und bewusst mit ihnen umgehen lernen

- Energiezustände um uns herum wahrnehmen, uns schützen und abgrenzen lernen

Grundsätze der Zusammenarbeit

Für mich als Gesundheitspraktikerin gilt das Prinzip der Eigenverantwortung und freien Entscheidung. Sie bestimmen, wie weit Sie bei der Erfahrung und den Übungen gehen wollen. Das Prinzip der Eigenverantwortung bedeutet auch, dass sie bei psychischen und körperlichen Erkrankungen und Behinderungen aufgefordert sind, vorher Rücksprache mit Fachleuten zu halten und gegebenenfalls Ihre aktive Teilnahme entsprechend zu gestalten. Unsere Qualifikation und Ausbildung umfasst das Berücksichtigen allgemeiner Vorsichtsmaßnahmen, nicht jedoch das Erkennen spezieller Gefährdungen.

Sie sollten wissen und beachten, dass auch bei sanften Übungen und Praktiken körperliche und psychische Belastungen auftreten können. Trotz Ihrer und meiner Vorsicht können hierbei Reaktionen und Komplikationen entstehen, die eine ärztliche oder therapeutische Behandlung notwendig werden lassen.

Eine Diagnose von Krankheiten und Leiden oder deren Behandlung nehme ich nicht vor und ist nicht zu erwarten. Wenn wir während der Arbeit über Krankheit oder Leiden sprechen, so geschieht dies immer, um Wissen zu erweitern, Erkenntnisse daraus zu ziehen und den Zusammenhang zur Praktische Gesundheit-Arbeit deutlich werden zu lassen.

Bestandteil unserer Vereinbarung ist auch, dass ich mich an die Weiterbildungspflichten des Berufsverbandes für Gesundheits-praktiker/innen halte. Diese und die Berufsordnung stelle ich Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung. Über Anlässe und Inhalte unserer Zusammenarbeit habe ich Dritten gegenüber das Gebot der Schweigepflicht.



Ich freue mich auf eine gemeinsame Zusammenarbeit.

Heike Piccaro-Hahn