Sie sind hier: Startseite » Ausbildung

Ausbildungen (Basis) zum Herzlicharbeiter oder zum Herzlichtschamane

 

Ich möchte dich hier nun im persönlichen "du" weiter ansprechen. Meiner Erfahrung nach fühlen sich Menschen die den Weg des Herzens gehen, meist schon mit allem und allen verbunden.

 

Vorweg möchte ich kurz den Unterschied zwischen diesen beiden Ausbildungen erklären. Nähere Inhalte findest du gezielt unter der jeweiligen Ausbildung.

 

In einer schamanischen Ausbildung ist es ganz natürlich, Aspekte des himmlischen Spirit einzusetzten. Der Schwerpunkt liegt bei der Arbeit mit Mutter Erde, Ahnen, Rituale, Räucherungen, Kraftiere, Erdgeister usw.

In einer Ausbildung zum Lichtarbeiter wird viel mit der himmlischen Energie gearbeitet, wie Erzengel, Aufgestiegende Meister, Energieübertragung usw. Dennoch ist gerade bei Lichtarbeitern die Gefahr sehr hoch, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Nicht wirklich in die Manifestation zu kommen. Daher werde ich in dieser Ausbildung schamanische/irdische Aspekte einfließen lassen.

 

Kurz gesagt beim Herzlichtschamanen wird überwiegend mit der Erdenergie gearbeitet. Beim Herzlichtarbeiter überwiegend mit der Himmelsenergie. Beide kannst du zur Gesundheitspraktischen Arbeit einsetzten, siehe dazu weiter unten.

 

Der Schwerpunkt der Selbsterfahrung in beiden Ausbildungen ist sehr hoch. 

 

Warum Basisausbildung?  Ich habe mich zu dem Begriff Basisausbildung entschlossen, weil ich der Meinung bin, dass niemand im energetischen Bereich auslernt. In beiden meiner Ausbildungen, können wir nur ein Stück zusammen gehen, wie weit und in welchem Tempo der Einzelne sich während der Kurse oder danach entfaltet liegt an ihm selbst, und nicht an der Ausbildung. Auch möchte ich nicht den Eindruck entstehen lassen, dass meine Art zu lehren die einzige Möglichkeit ist sich zu entfalten oder einen bestimmten Titel zu erlangen. Dennoch ist es in unserer Kultur üblich, mit Zertifikaten und Urkunden etwas zu belegen. Dem möchte ich mich nicht verwehren und stelle daher ein Zertifikat zur jeweiligen Ausbildung aus.

 

Daher erhältst du von mir am Ende der Ausbildung ein Zertifikat zum Herzlichtarbeiter oder Herzlichtschamane. Damit stehe ich zu dem Inhalt der jeweiligen Ausbildung.  Auch berechtigt dich das zur Teilnahme eines kostenpflichtigen,  Seminar (an zwei Wochenenden), bei einer autorisierten Person, der DGAM (Verband für alternative Heilmethoden).

 

Sehr interessant auch für alle die gerne Freiberuflich mit Energietechniken und Arbeitsweisen tätig werden wollen oder bereits sind.

 

Anschließend kannst du in den Verband eintreten unter der Rubik BfG (Beruf für Gesundheitspraktiker). In diesem Fall Gesundheitspraktiker(in) für Herzlichtarbeit oder Gesundheitspraktiker (in) für Herzlichtschamane, Frau Cornelia Pomney-Ayouwa in Köln, hat sich bereits dafür bereit erklärt.

 

Näherers zu den Inhalten der beiden Ausbildungen, sowie Termine und Preise findest du in diesem Menüunterpunkt:  Herzlichtarbeit oder Herzlichtschamane